Erfolgreiche Deutschkurse abgeschlossen – ab September geht das Deutschlernen weiter

Mit einem „SOS“ im August letzten Jahres hat es begonnen: Der Ruf der Flüchtlingshilfe Flammersfeld e. V. nach weiteren Dozenten für Deutsch als Fremdsprache stieß auf großes Interesse. Zwei Lehrkräfte konnten für einen neuen Deutschkurs gewonnen werden, zusätzlich zu den bereits seit Jahren laufenden Deutschkursen der Volkshochschule Flammersfeld bzw. der Kreisvolkshochschule Altenkirchen.

Das Kursangebot in Flammersfeld reicht von der Alphabetisierung ganz am Anfang des Deutschlernens bis zum fortgeschrittenen Niveau B1/ B2. Die Sprachkompetenz der Flüchtlinge ist wichtig, weil sie die Voraussetzung für eine Lehrausbildung oder Arbeitsaufnahme ist. Nach mehreren Monaten der Lehr- und Lernarbeit konnten im Juli und August wieder vier Teilnehmer ihre B1-Prüfung erfolgreich absolvieren.

Die anderen Teilnehmer am Deutschkurs lernen ab Anfang September weiter. Der A1/ A2-Deutschkurs bietet den Interessenten eine grundlegende Sprachausbildung. Im B1/ B2-Deutschkurs finden sich Teilnehmer ein, die bereits zu den Fortgeschrittenen zählen. Sie werden bis Dezember auf ihre B1/B2-Prüfung vorbereitet. Jeder Teilnehmer erhält zum Schluss ein Zertifikat.

Ein lang gehegter Wunsch der Flüchtlingshilfe Flammersfeld e. V. geht mit dem Aufbau einer speziellen Frauengruppe in Erfüllung. Dort wird die deutsche Sprache auf unkonventionelle und originelle Weise vermittelt.

In allen genannten Kursen sind noch Plätze frei und Lernwillige sind herzlich willkommen!

Autorin:  Veronika Aubel
Foto: Flüchtlingshilfe Flammersfeld e.V.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.