Flüchtlingshilfe Flammersfeld war beim 2. Regionalmarkt Flammersfeld dabei

20161008-13292399_1alles

Zu den zahlreichen Marktständen beim 2. Regionalmarkt Flammersfeld, rund ums Bürgerhaus gesellte sich auch der Stand der Flüchtlingshilfe Flammersfeld e. V.

Die Paten und Unterstützer bauten fleißig den Stand auf und informierten dort über aktuelle Projekte und Veranstaltungen.

Zu diesen gehören auch das „Eine Welt Café“

Immer dienstags von 10.00 – 11.30 Uhr im Ev. Gemeindehaus
(untere Etage) mit Paten, Flüchtlingen und Gästen

Es wurden die neuen Flyer verteilt, in denen der Leser interessante Details über die Arbeit der Flüchtlingshilfe Flammersfeld e. V. erfahren kann.

Schön war es zu sehen dass die jungen Flüchtlinge auch gerne mit den Marktbesuchern ins Gespräch kamen und so neue Kontakt entstanden sind.

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert für Flüchtlingshilfe Flammersfeld war beim 2. Regionalmarkt Flammersfeld dabei

Unsere Theatergruppe präsentiert: OMID am 10.12.16 19:00

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert für Unsere Theatergruppe präsentiert: OMID am 10.12.16 19:00

Wetterfeste Kleidung dringend gesucht

Wir suchen dringend wetterfeste Kleidung:

Schuhe, Mützen, Jacken, Handschuhe, Pullover, Fahradcapes in allen Größen

Gerade unsere Jungs sind viel auch bei diesem Wetter mit dem Fahrrad unterwegs
mit leider unzureichender Kleidung

Bitte abgeben in der Kleiderkammer des ev. Gemeindehauses in Flammersfeld oder

anrufen 02685 987 8032

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert für Wetterfeste Kleidung dringend gesucht

Indo-Afghan-Trio in Hachenburg am 13.11

  Indo-afghan Konzert

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert für Indo-Afghan-Trio in Hachenburg am 13.11

Asylverfahren: Anhörung


Das  Netzwerk "Berlin hilft" hat einen tollen Guide zm Asylverfahren herausgebracht:

Asylverfahren: Anhörung

Einleitung

 

Das Anhörungsverfahren ist das zentrale Element des Asylverfahrens. Hier können, sollen und müssen alle Umstände vorgetragen werden, die die persönlichen Gründe und Umstände beschreiben, die zur Flucht führten und die auch die Asylantragstellung in Deutschland begründen. Nach  § 25 AsylG ist die Anhörung die Basis für die Entscheidung über den Asylantrag.

Deshalb ist es wichtig, sich entsprechend darauf vorzubereiten und einzustellen.

TIPP: Eine Beratung bei einer der dafür zuständigen Stellen oder einem Anwalt zur Vorbereitung ist wirklich sinnvoll. Hier sind die Feinheiten bekannt, die in solche Entscheidungen später einfließen.

Wir haben in diesem Beitrag nochmals auf die Wichtigkeit der Anhörung hingewiesen. Ebenso gehen wir dort auch auf offenbar kursierende falsche Auffassungen der einzelnen Asylstati ein. Bitte klärt hier die Menschen ebenso im Vorfeld auf!

Im Folgenden kommen nun zunächst die generellen Abläufe und Rahmenbedingungen:

Termin

Der Termin zur Anhörung durch einen sog. Entscheider des BAMF wird vom BAMF schriftlich mitgeteilt. Theoretisch soll dies wenige Tage nach Stellung des Antrages erfolgen, in der Praxis kann es allerdings auch bis zu 12 Monate dauern.

 

 

TIPP: Kann dieser Termin aus irgendeinem Grund nicht wahrgenommen werden, muss bitte das BAMF umgehend dazu informiert werden, ggfls. bitte mit ärztlichem Attest. Ansonsten kann das BAMF auch nach Aktenlage entscheiden, was dazu führt, daß die Chancen deutlich sinken und persönliche Gründe einfach unberücksichtigt bleiben. 

 

 

Sprache

Das BAMF stellt einen Dolmetscher für die Anhörung. Es ist deshalb auch wichtig, dem BAMF mitzuteilen, in welcher Sprache die Anhörung das Dolmetschen erfolgen muss, damit man dem Verfahren folgen kann. In der Beratung beim BAMF wird die am besten verständliche Sprache bereits festgelegt.

Begleitung

Schutzsuchende haben das Recht, ihren Anwalt oder eine anderweitige dritte Person als Beistand zur Anhörung mitzunehmen. Dies sollte jedoch vor dem Termin mit dem Bundesamt geklärt werden, damit gewährleistet ist, dass der Beistand auch tatsächlich teilnehmen kann (vgl. § 25 Abs. 6 AsylG). Eine anwaltliche Vertretung ist in jedem Fall unproblematisch. Hinsichtlich einer anderen Begleitung ist es mehr als hilfreich, dies dem BAMF im Vorfeld unter Benennung der Person mitzuteilen.

Rein formal ist die Anhörung nicht öffentlich. Deshalb ist eine Anmeldung als Beistand nach § 14 VvVfG notwendig und erforderlich. Die interne Dienstanweisung des BAMF sagt dazu:

Werden Antragsteller/-innen von einem Beistand ( § 14 VwVfG ) zur Anhörung begleitet, so ist diese Person nur dann zuzulassen, wenn die Antragsteller/-innen eine entsprechen- de Erklärung zu Protokoll geben und der Beistand sich bei Erscheinen ausweisen kann. (DA-Asyl Jan. 2016)

Frauen haben das Recht, dass sie von einer Frau angehört werden. Ebenso wird in solchen Fällen eine Dolmetscherin gestellt. Gibt es also bereits im Vorfeld Klarheit darüber, dass die Asylbewerberin beispielsweise Opfer sexueller Gewalt o.ä. wurde, sollte das BAMF auf solche Besonderheiten hingewiesen werden.

 

 

 

 

 

Fragen

Die Fragen während der Anhörung haben sich offenbar geändert. Im Folgenden haben wir die neuen 42 Fragen aufgeführt. Die Fragen stammen nebst den Übersetzungen von Netzwerk Konkrete Solidarität. Viel Dank für die Zusammenstellung und die Übersetzungen an dieser Stelle.

Neben englisch, französisch und russisch direkt unter den jeweiligen Fragen stehen auch folgende Übersetzungen als pdf zur Verfügung:

Fragenkatalog Arabisch

Fragenkatalog Persisch

Quelle. Netzwerk Konkrete Solidarität

Abgesehen von diesen Fragen können natürlich noch weitere Fragen gestellt werden.

 

1. Sprechen Sie neben der / den angegebenen Sprache(n) noch weitere Dialekte?

EN: Do you speak another language or dialect besides the one/ those that you have already mentioned?
RU: Владеете ли вы языками, помимо уже указанных вами?
FR: Parlez­vous d’autres langues que celles que vous avez déjà indiquées?

2. Besitzen oder besaßen Sie noch weitere Staatsangehörigkeiten?

EN: Do you hold or did you hold other citizenships?
RU: Име(ете)/-ли ли вы гражданство стран, помимо уже указанных вами?
FR: Êtes­ ou étiez­vous en possession de plusieures nationalités?

3. Gehören Sie zu einem bestimmten Stamm/ einer bestimmten Volksgruppe?

EN: Do you belong to a particular tribe/ a specific ethnic group?
RU: Принадлежите ли вы к какой-либо особой народности или этнической группе?
FR: Faites­vous partie d’un groupe ethnique particulier?

4. Können Sie mir Personalpapiere wie z.B. einen Pass, Passersatz oder Personalausweis vorlegen?

EN: Can you show me any personal papers such as a passport, a passport replacement or an ID-card?
RU: Можете ли вы предъявить какие-либо документы, удостоверяющие вашу личность (например пастпорт, удостоверение личности и т.п.)?
FR: Pouvez­vous présenter des papiers d’identité, comme par exemple un passeport, un substitut de passeport ou une carte d’identité?

5. Aus welchen Gründen können Sie keine Personalpapiere vorlegen?

EN: For what reason you can not submit personal documents?
RU: По какой причине вы не имеете таких документов?
FR: Pourquoi vous ne pouvez pas présenter des papiers d’identité?

6. Haben Sie in Ihrem Heimatland Personalpapiere wie z.B. einen Pass, Passersatz oder einen Personalausweis?

EN: Do you have personal papers like a passport, a passport replacement or an ID-Card in your home country?
RU: Владеете ли вы такими документами у себя на родине?
FR: Avez­vous des papiers d’identité comme par exemple un passeport, un substitut de passeport ou une carte d’identité dans votre pays d’origine?

7. Können Sie mir sonstige Dokumente / z.B. Zeugnisse, Geburtsurkunde, Wehrpass, Führerschein über Ihre Person vorlegen?

EN: Can you present any other documents / like certificates, birth certificate, military service certificate, driving license about your person?
RU: Можете ли вы предъявить какие-либо другие документы, удостоверяющие вашу личность (например табель, диплом, свидетельство о рождении, военный билет, водительские права и т.п.)?
FR: Pouvez­vous présenter d’autres documents/ par exemple des certificats, votre acte de naissance, votre livret militaire, votre permis…?

8. Haben oder hatten Sie ein Aufenthaltsdokument / Visum für die Bundesrepublik Deutschland oder ein anderes Land?

EN: Do or did you have a residence permit / Visa for the Federal Republic of Germany or another country?
RU: Име(ете)/-ли ли вы когда-либо разрешение на проживание в ФРГ или в какой-либо другой стране?
FR: Avez­ ou aviez­vous un document de séjour/visa pour la République fédérale d’Allemagne?

9. Nennen Sie mir bitte Ihre letzte offizielle Anschrift im Heimatland!

EN: Please tell me your last official address in your home country.
RU: По какому последнему (официальному) адресу вы проживали у себя на родине?
FR: Quelle était votre dernière adresse officielle dans votre pays d’origine?

10. Nennen Sie bitte Familienname ggf. Geburtsname, Vorname, Geburtsdatum und -ort Ihres Ehepartners sowie Datum und Ort der Eheschließung!

EN: Please tell me your family name and if applicable maden name, first name, date of birth and place of birth of your spouse (partner) and the date and place of marriage!
RU: Назовите имя, фамилию и дату рождения вашего супруга, дату и место вашего бракосочетания.
FR: Veillez me dire le nom (éventuellement le nom de naissance), le prénom, la date de naissance et le lieu de naissance de votre conjoint ainsi que la date et le lieu du mariage.

11. Wie lautet dessen Anschrift (falls er/sie sich nicht mehr im Heimatland aufhält, bitte die letzte Adresse und die aktuelle angeben)?

EN: What’s his/her address (if he/she is not no longer resides in your home country, please tell me his/her last address and the actual address)?
RU: По какому адресу он в данный момент проживает (если супруг также проживает за границей, назовите его последний адрес на родине и адрес по которому он проживает за границей)?
FR: Quelle est son adresse (s’il ou elle ne se trouve plus dans le pays d’origine, veillez indiquer sa dernière adresse ainsi que l’adresse actuelle)?

12. Haben Sie Kinder (bitte alle auch die volljährigen mit Familiennamen, Vornamen, Geburtsdatum und -ort angeben)?

EN: Do you have childern (please specify all, also the grown-up, with family name, first name, date and place place of birth)?
RU: Назовите имя, фамилию, дату и место рождения вашего ребенка/ваших детей.
FR: Avez­vous des enfants (veuillez indiquer tous les enfants, même les majeurs, avec leurs nom de famille, prénoms, date de naissance et lieu de naissance)?

13. Wie lautet deren Anschrift (falls sich Kinder nicht mehr im Heimatland aufhalten, bitte die letzte Adresse dort und die aktuelle angeben)?

EN: What’s the address of your children (if they are not in their home country anymore, please tell me their last adress there and their actual address)?
RU: По какому адресу он проживает (если ребенок также проживает за границей, назовите его последний адрес на родине и адрес по которому он проживает за границей)?
FR: Quelle est leur adresse (si les enfants ne se trouvent plus dans le pays d’origine, veuillez indiquer leur dernière adresse dans le pays d’origine ainsi que l’adresse actuelle)?

14. Nennen Sie mir bitte Namen, Vornamen und Anschrift Ihrer Eltern!

EN: Please tell me the last name, first name and address of your parents!
RU: Назовите имена, фамилии и адреса ваших родителей.
FR: Quels sont les noms, prénoms et l’adresse de vos parents?

15. Haben Sie Geschwister, Großeltern, Onkel oder Tante(n), die außerhalb Ihres Heimatlandes leben?

EN: Do you have sisters or brothers, grandparents, uncles or aunts, who live outside your home country?
RU: Есть ли у вас родственники (братья/сестры, бабуши/дедушки, дяди/тети), проживающие за границей?
FR: Avez­vous des frères et soeurs, des grands­parents, oncles ou tantes qui n’habitent pas votre pays d’origine?

16. Unterstützen Sie Ihre Verwandten in Ihrem Heimatland wirtschaftlich?

EN: Do you support your relatives in your home country financially?
RU: Помогаете ли вы вашим родственникам на родине материально?
FR: Soutenez­vous financièrement votre famille dans votre pays d’origine?

17. Wie lauten die Personalien Ihres Großvaters väterlicherseits?

EN: Please tell me the personal data of your paternal grandfather?
RU: Назовите имя, фамилию и дату рождения вашего дедушки со стороны отца.
FR: Veuillez nous donner toute information concernant l’identité de votre grand­père paternel?

18. Welche Schule(n)/Universität(en) haben Sie besucht?

EN: Which schools/universities have you attended?
RU: В какой школе, в каком университете вы учились?
FR: Quelle(s) école(s)/université(s) avez­vous fréquenté?

19. Welchen Beruf haben Sie erlernt? Bei welchem Arbeitgeber haben Sie zuletzt gearbeitet?

EN: Which profession have you learned? For which employee did you work last?
RU: Кто вы по профессии? Назовите свое последнее место работы.
FR: Quelle est votre formation? Qui était votre dernier employeur?

20. Welchen Beruf üben Sie in der Bundesrepublik aus?

EN: What is your occupation/ profession in Germany?
RU: Кем вы работаете в Германии?
FR: Quel métier exercez­vous en Allemagne?

21. Haben Sie Wehrdienst geleistet?

EN: Have you done your military service?
RU: Проходили ли вы воинскую службу?
FR: Avez­vous fait votre service militaire?

22. Haben Sie an Demonstrationen oder sonstigen Veranstaltungen gegen das Regime in Ihrem Heimatland teilgenommen?

EN: Have you participated in demonstrations or other events against the regime in your home country?
RU: Принимали ли вы участие в демонстрациях или других анти-правительственных акциях протеста у себя на родине?FR: Avez­vous participé à des manifestations ou à d’autres évènements contre le régime dans votre pays d’origine?

23. Waren Sie schon früher mal in der Bundesrepublik Deutschland?

EN: Have you been in Germany before?
RU: Были ли вы уже ранее в ФРГ?
FR: Avez­vous déjà été en Allemagne avant?

24. Haben Sie bereits in einem anderen Staat Asyl oder die Anerkennung als Flüchtling beantragt oder zuerkannt bekommen?

EN: Did you apply for asylum or for the recognition as a refugee in another state or has asylum or the recognition as a refugee already been granted to you in another state?
RU: Подавали ли вы уже в другой стране заявку на получение статуса беженца/получали такой статус?
FR: Avez­vous déjà fait une demande d’asile ou de reconnaissance en tant que réfugié dans un autre pays? A­t­on fait droit à cette demande?

25. Wurde für einen Familienangehörigen in einem anderen Staat der Flüchtlingsstatus beantragt oder zuerkannt und hat dieser dort seinen legalen Wohnsitz?

EN: Has the refugee status been sought or granted for a family member of yours in another country? Is this country his/ her legal resident?
RU: Имеете ли вы родственников, подавших в другой стране заявку на получение статуса беженца/получивших такой статус? проживают ли они в другой стране
легально?
FR: Une demande de reconnaissance en tant que réfugié a été faite pour un membre de votre famille dans un autre pays? A­t­on fait droit à cette demande? Ce membre de famille, a­t­il son domicile dans ce pays?

26. Haben Sie Einwände dagegen, dass Ihr Asylantrag in diesem Staat geprüft wird?

EN: Do you have any objections to your Asylum case to be examined in this (other) state?
RU: Согласны ли вы, если ФРГ даст запрос на проверку вашей заявки на получения статуса беженца в этих странах (предыдущий вопрос)?
FR: Êtes­vous d’accord que votre demande d’asile sera examinée dans cet autre pays?

27. Bitte schildern Sie mir, wie und wann Sie nach Deutschland gekommen sind. Geben Sie dabei an, wann und auf welche Weise Sie Ihr Herkunftsland verlassen haben, über welche anderen Länder Sie gereist sind und wie die Einreise nach Deutschland erfolgte!

EN: Please tell me, how and when you came to Germany. Tell me when and how you left your home country, through wich other countries you travelled and how you entered Germany!
RU: Опишите подробно когда и как вы прибыли в ФРГ. Когда и как вы покинули родину? Через какие страны вы проезжали по пути в Германию?
FR: Comment et quand êtes­vous arrivé en Allemagne? Expliquez quand et de quelle manière vous avez quitté votre pays d’origine, quels autre pays vous avez traversé et comment vous êtes entré an Allemagne!

28. Wann sind Sie in die Bundesrepublik Deutschland eingereist?

EN: When have you entered Germany?
RU: Когда вы пересекли границу ФРГ?
FR: Quand êtes­vous entré en Allemagne?

29. Reisten Sie mit einem LKW in die Bundesrepublik Deutschland ein?

EN: Did you come to Germany with a truck?
RU: Передвигались ли вы при этом на личном автомобиле?
FR: Êtes­vous entré en Allemagne par camion?

30. Haben Sie in einem anderen Land schon einmal einen Asylantrag gestellt?

EN: Did you apply for asylum in another country before?
RU: Подавали ли вы уже в другой стране заявку на получение статуса беженца?
FR: Avez­vous déjà fait une demande d’asile dans un autre pays avant?

31. Wurden Sie vielleicht in einem anderen Land erkennungsdienstlich behandelt?

EN: Has your identity been checked in another country?
RU: Применялись ли к вам в какой-либо стране меры по установлению персональных и биометрических данных (запись персональных данных, фотография, отпечатки пальцев, пробы ДНК и т.п.)?
FR: Votre identité a été vérifiée dans un autre pays?

32. Haben Sie Verwandte in Deutschland?

EN: Do you have relatives in Germany?
RU: Есть ли у вас родственники в Германии?
FR: Avez­vous de la famille en Allemagne?

33. Waren Sie in Ihrem Heimatland in irgendeiner Art politisch betätigt?

EN: Have you been politcally active in your home country?
RU: Были ли вы у себя на родине каким-либо образом политически активны?
FR: Avez­vous participé à des activités politiques dans votre pays d’origine?

34. Was war für Sie denn jetzt wesentlicher Anlass, warum Sie (bzw. Ihr Ehemann/ Ihre Frau) das Dorf/ die Stadt verlassen haben?

EN: What was the main reason for you (your husband/ wife) to leave your village/ the city?
RU: Назовите основную причину по которой вы (ваш супруг/-а) покинули ваше родное
село/ город.
FR: Quelle était la raison principale pour vous (resp. votre conjoint) de quitter votre village/ ville?

35. Hat Ihr(e) Partner/in Geschwister?

EN: Does your partner have sisters or brothers?
RU: Есть ли у вашего супруг(а)/-и братья/сестры?
FR: Est­ce que votre conjoint a des frères ou soeurs?

36. Was hat Ihr Ehemann gearbeitet? Wo haben Sie Ihren Lebensunterhalt verdient?

EN: What was the profession of your husband? Where have you earned your livelihood?
RU: Где работал ваш супруг? На какие средства вы жили?
FR: Quel était le métier de votre conjoint? Où avez vous gagné votre vie?

37. Was hat Ihre Ausreise gekostet?

EN: How much did the departure from your home country cost?
RU: Какая сумма вам в общей сложности понадобилась для выезда из страны?
FR: Combien le départ pour l’étranger vous a coûté?

38. Wo hatten Sie das Geld her?

EN: Where did you get the money from?
RU: Как и откуда вы получили эту сумму?
FR: D’où avez­vous eu l’argent?

39. Wie kamen Sie denn auf die Idee bzw. warum haben Sie Ihr Heimatland verlassen?

EN: For what reason did you leave your home country?
RU: По какой причине вы решили покинуть родину?
FR: Pourquoi avez­vous quitté votre pays d’origine?

40. Wovon lebt Ihre Familie im Heimatland?

EN: What does your family in your home country live on?
RU: На какие средства жили вы и ваша семья на родине?
FR: De quoi vit votre famille dans votre pays d’origine?

41. Womit hätten Sie schlimmstenfalls zu rechnen gehabt, wenn Sie in Ihrem Dorf/ in Ihrer Stadt geblieben wären?

EN: What’s the worst case that could have happened to you, if you stayed in your village/ in your city?
RU: Какая опасность грозила бы вам, если бы вы остались в родном городе/селе?
FR: Qu’aurait pu vous arriver au pire, si vous etiez resté dans votre village/votre ville?

42. Haben Sie diesem Protokoll noch wesentliches hinzuzufügen?

EN: Is there anything substantially you want to add to this protocol?
RU: Есть ли у вас еще какие-либо замечания, которые нам стоит принять к сведению?
FR: Avez­vous quelque chose d’important à ajouter à ce protocole?

 

Fragenkatalog alte Fassung:

Die folgenden 25 Fragen sind Bestandteil des Anhörungsverfahrens:

1. Sprechen Sie neben der/den angegebenen Sprache(n) noch weitere oder Dialekte?
2. Besitzen oder besaßen Sie noch weitere Staatsangehörigkeiten?
3. Gehören Sie zu einer bestimmten Stamm/ einer bestimmten Volksgruppe?
4. Können Sie mir Personalpapiere wie z.B. einen Pass, Passersatz oder Personalausweis vorlegen?
5. Haben Sie in Ihrem Heimatland Persnalpapiere wie z.B. einen Pass, Passersatz oder einen Personalausweis besessen?
6. Aus welchen Gründen können Sie keine Personalpapiere vorlegen?
7. Können Sie mir sonstige Dokumente (z.B. Zeugnisse, Geburtsurkunden, Wehrpass, Führerschein) über Ihre Person vorlegen?
8. Haben oder hatten Sie ein Aufenthaltsdokument / Visum für die Bundesrepublik Deutschland oder ein anderes Land?
9. Nennen Sie mir bitte Ihre letzte offizielle Anschrift im Heimatland! Haben Sie sich dort bis zur Ausreise aufgehalten? Wenn nein, wo?
10. Nennen Sie bitte Familiennamen, ggf. Geburtsnamen, Vornamen, Geburtsdatum und -ort Ihres Ehepartners sowie Datum und Ort der Eheschließung! Können Sie mir Nachweise vorlegen oder nachreichen?
11. Wie lautet dessen Anschrift (falls er sich nicht mehr im Heimatland aufhält, bitte die letzte Adresse dort und die aktuelle angeben)? Können Sie mir Nachweise vorlegen oder nachreichen?
12. Haben Sie Kinder (bitte alle, auch volljährige mit Familiennamen, Vornamen, Geburtsdatum und -ort angeben)? Können Sie mir Nachweise vorlegen oder nachreichen?
13. Wie lauten deren Anschriften (falls sich Kinder nicht mehr im Heimatland aufhalten, bitte die letzte Adresse dort und die aktuelle angeben)? Können Sie mir Nachweise vorlegen oder nachreichen?
14. Nennen Sie mir bitte Namen, Vornamen und Anschrift Ihrer Eltern!
15. Haben Sie Geschwister, Großeltern, Onkel oder Tante(n), die außerhalb ihres Heimatlandes leben?
16. Leben noch weitere Verwandte im Heimatland?
17. WIe lauten die Personalien Ihres Großvaters väterlicherseits?
18. Welche Schule(n) / Universitäten haben Sie besucht?
19. Welchen Beruf haben Sie erlernt? Bei welchem Arbeitgeber haben Sie zuletzt gearbeitet? Hatten Sie ein eigenes Geschäft?
20. Haben Sie Wehrdienst geleistet?
21. Waren Sie schon früher einmal in der Bundesrepublik Deutschland?
22. Haben Sie bereits in einem anderen Staat Asyl oder die Anerkennung als Flüchtling beantragt oder zuerkannt bekommen?
23. Wurde für einen Familienangehörigen in einem anderen Staat der Flüchtlingsstatus beantragt oder zuerkannt und hat dieser dort seinen legalen Wohnsitz?
24. Bitte schildern Sie mir, wie und wann Sie nach Deutschland gekommen sind. Geben Sie dabei an, wann und auf welche Weise Sie Ihr Herkunftsland verlassen haben, über welche anderen Länder SIe gereist sind und wie die Einreise nach Deutschland erfolgte!
25. Dem Antragsteller wird erklärt, dass er nun zu seinem Verfolgungsschicksal und den Gründen für seinen Asylantrag angehört wird. Er wird aufgefordert, die Tatsachen vorzutragen, die seine Furcht vor politischer Verfolgung begründen. …

Sind Sie Mitglied einer Partei oder haben Sie sich für eine politische Organisation aktiv betätigt?
Haben Sie Probleme mit staatlichen Institutionen, wie der Polizei oder dem Militär gehabt?
Was befürchten Sie bei einer Rückkehr in Ihr Heimatland?

weitere Schilderungen

Nach diesem Teil kann und soll der Asylbewerber schildern, was die Gründe für die Flucht waren und welche Umstände es hierfür gab. In jedem Fall müssen hier alle Umstände dargelegt und vorgetragen werden, selbst dann, wenn dies vielleicht bereits einmal an einer anderen Stelle oder einem anderen Zeitpunkt bereits erfolgte.

TIPP: Widersprüche sind das Schlechteste im gesamten Verfahren! Viele Umstände sind vermutlich nicht mit Dokumenten o.ä. belegbar. Deshalb kommt es auf eine schlüssige Darstellung ganz besonders an. Offensichtliche Widersprüche oder Unrichtigkeiten führen sonst dazu, daß andere Tatsachen eventuell nicht mehr geglaubt werden.

Da alle Familienmitglieder getrennt befragt werden, ist es auch sinnvoll, wenn sich deren Schilderungen decken. Sofern Dokumente gleich welcher Art eingereicht werden, sollten diese im späteren Protokoll aufgeführt werden. Zudem hat man einen Anspruch auf Kopien dieser Dokumente (vgl. § 21 Abs. 4 AsylG).

Protokoll

Über die gesamte Anhörung wird ein Protokoll erstellt. Die Protokollierung erfolgt ausschließlich in deutscher Sprache. Es ist aber nicht nur möglich, sondern zwingend, daß das Protokoll entweder abschnittsweise oder insgesamt vom Dolmetscher übersetzt wird. Hierbei sind dann auch noch Korrekturen möglich, die in das Protokoll einfließen.

Am Ende unterschreibt der Bewerber, daß das Protokoll vollständig übersetzt wurde (oder auch, daß er darauf trotz Hinweisen verzichtet hat).

spätere Korrekturen

Sollte zu einem späteren Zeitpunkt auffallen, daß tatsächlich ein wichtiger Umstand im Vortrag und damit auch im Protokoll fehlt, kann man im Grunde nur mit anwaltlicher Hilfe noch versuchen, diese Dinge vorzutragen. Wichtig ist dabei, daß es auch eine Darstellung dazu gibt, WARUM dies in der Anhörung vergessen wurde. Ansonsten wird ein solcher Vortrag zumeist als nicht wesentlich verworfen, weil man von Amtsseite davon ausgeht, daß es sich nur um einen „übersteigerten Vortrag“ handelt. Deshalb kommt hier dieser Begründung eine besondere Bedeutung zu.

 

 

 

Links zu Merkblättern in mehreren Sprachen

Infoblatt Anhörung Deutsch 3. Auflage

Infoblatt Anhörung Arabisch 3. Auflage

Infoblatt Anhörung Englisch 3. Auflage

Infoblatt Anhörung Bosnisch 3. Auflage

Infoblatt Anhörung Türkisch 2. Auflage

Infoblatt Anhörung Kurdisch 2. Auflage

 

 

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert für Asylverfahren: Anhörung

Alltag jugendlicher Flüchtlinge in Szene gesetzt

Projekt Interkulturelle Theateraufführung erhielt viel Applaus – Schauspieler aus Afghanistan und Deutschland

Seelbach .  Bittere Kälte herrscht im Gebirge, der Sturm tobt. Keine Menschenseele weit und breit, als plötzlich eine barsche Stimme Befehle erteilt. Drei junge Männer kommen in Sicht. Sie robben erschöpft über den Boden, erbarmungslos angetrieben von Ihrem Schleuser, der sie in eine bessere Zukunft bringen soll – in eine bessere Zukunft. . .? Kein deutsches Wort fällt in dieser Theaterszene und doch ist die Brutalität des Flüchtlingsdramas unmissverständlich – auch für alle einheimischen Zuschauer, die im Saal den Atem anhalten.

Am Montag feierte die erst vor wenigen Monaten gegründete interkulturelle Theatergruppe mit Flüchtlingen aus dem Flammersfelder Raum eine beeindruckende interne Premiere im Roten Haus. Noch hatten sich die jungen Akteure nicht an die Öffentlichkeit gewagt, was eigentlich schade war. Die Leistung der rund 35 Schauspieler aus Afghanistan und Deutschland konnte sich wirklich sehen lassen. Innerhalb dreier Blöcken zeigten sie, wie mühsam das Ankommen in einem fremden Land ist. Trotzdem durfte kräftig gelacht werden, denn „Stau vor dem Badezimmer“ oder „Beim Einkaufen“ – Szenen nach wahren Begebenheiten – profitierten von der Spielfreude und dem guten Gruppenklima der Jugendlichen. Besonders der letzte Teil, in dem es um die Geschlechterrollen der jeweiligen Kultur ging, ließ die Zuschauer brüllen – zu komisch, wie die Jungs zu Selfie-schießenden , kriegsbemalten Modezicken wurden, während die Mädchen grölend auf der Stadiontribüne herumhingen.

Die Tatsache, dass die Flüchtlinge große Teile ihres Texte in ihrer Landessprache Paschte rezitierten, macht die Aufführung authentisch und gab den Afghanen die Chance, sich selbst treu zu bleiben. Am Ende lagen sich die Akteure und Betreuer glücklich in den Armen und nahmen den donnernden Applaus des Publikums entgegen. Das Fazit dieses Pilotprojekts? „Alle Menschen sind verschieden, und das ist gut so.

cci16102016

Bericht der RZ-Mitarbeiterin Julia Hilgenroth-Buchner

 

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert für Alltag jugendlicher Flüchtlinge in Szene gesetzt

Unsicheres Afghanistan

Unsichers AfghanistanIn Afghanistan kann von Sicherheit keine Rede sein: Vielerorts kommt es zu heftigen Kämpfen, Bomben-anschläge sind an der Tagesordnung, Teile des Landes kontrollieren die Taliban. Durch die bewaffneten Konflikte verlieren jedes Jahr Tausende Menschen ihr Leben, ihre Häuser, ihre Lebensgrundlage. Hundert-tausende Afghanen befinden sich bereits auf der Flucht – viele davon als Binnenflüchtlinge oder in den direkten Nachbarländern. Die Bundesregierung will Menschen trotz der sich verschlechternden Sicherheitslage im Land nach Afghanistan abschieben. PRO ASYL fordert die Bundesregierung auf, von der Idee verstärkter Abschiebungen nach Afghanistan sofort Abstand zu nehmen. Abschiebungen nach Afghanistan bedeuten für die Betroffenen Abschiebungen in lebensgefährliche Zustände.

Beteiligt Euch an der Aktion auf proAsyl.de und unterschreibt den Protest!    …mehr Infos dazu bei proAsyl.

Quelle: ProAsyl

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert für Unsicheres Afghanistan

Flüchtlingshilfe Flammersfeld auf dem Kreisheimattag

Unser Stand auf dem Kreisheimattag: unter tatkräftiger Hilfe von Ahmad, Bashir, Bernd haben wir das Zelt am Samstagabend auf gebaut, am Sonntag morgen waren dann Heidrun, Achmad, Bashir , Wolfgang und Geo da und haben das Ganze "eingerichtet".
Den Stand betreut haben Heidrun, Sigrid, Matthias und Christa, zeitweise auch Geo und Wolfgang sowie Bashir und Ahmad.

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert für Flüchtlingshilfe Flammersfeld auf dem Kreisheimattag

Wohnung gesucht in Flammersfeld/Eichen/Rott/Reiferscheid

Wir suchen für eine iranische Familie eine 3-4 Zimmer Wohnung in Flammersfeld/Eichen/Rott/Reiferscheid. Die Kaltmiete darf 360,00€ nicht überschreiten bei 100€ Nebenkosten.

Wer kann helfen? Meldungen bitte an gs@fluechtlingshilfe-flammersfeld.de

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert für Wohnung gesucht in Flammersfeld/Eichen/Rott/Reiferscheid

„Stimmen der Freiheit“ – unser Chor

Stimmen der Freiheit - Chor Flüchtlingshilfe Flammertsfeld

Am Sonntag, den 28.8.2016 tritt unser Chor "Stimmen der Freiheit" um 12:30 im Kirmeszelt  in Flammersfeld auf.

Kommt zahlreich unseren Chor zu hören!

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert für „Stimmen der Freiheit“ – unser Chor